Herzlich willkommen!

Prof. Dr. Marc-Aeilko Aris, Domrektor

Der Mariendom ist der weithin sichtbare Mittelpunkt des Freisinger Dombergs. Von diesem Berg aus begann die Geschichte des heutigen Erzbistums München und Freising. Auf diesem Berg werden die Reliquien des Heiligen Korbinian, des Patrons der Erzdiözese, verehrt. Auf diesem Berg wurde das Erbe des Heiligen Korbinian von Generation zu Generation weitergegeben. Es fand durch das lebendige Zeugnis der Menschen, die hier lebten, immer wieder eine neue unverwechselbare Gestalt. Die Gottesdienste, die im Mariendom gefeiert werden, sowie dessen Architektur und Ausgestaltung lassen auch heute diese lebendige Tradition sichtbar, erkennbar und erfahrbar werden.

Dadurch ist der Mariendom der Mittelpunkt der Erzdiözese München und Freising - und er ist der Mittelpunkt des Freisinger Dombergs. Er ragt über die ihn umgebenden Gebäude heraus: die bischöfliche Residenz, das Knabenseminar, das Phillippsschloss. Alle diese Gebäude haben eine neue Bestimmung gefunden: als Sitz der Bildungsstiftung oder des kirchlichen Hilfswerks Renovabis, als Dommuseum oder als Domgymnasium. Der Mittelpunkt aber all derer, die auf dem Domberg leben oder lernen, arbeiten oder feiern, zu Besuch sind oder bleiben, denken oder schauen, schweigen oder singen, ist der Mariendom mit dem Grab des Heiligen Korbinian.

Es freut mich, dass Sie auf diesem Weg zum Freisinger Mariendom gefunden haben. Ich lade Sie ein, den Freisinger Dom und das vielfältige Leben im Dom zu entdecken, durch einen Besuch auf unserer Homepage und durch einen Besuch in Freising. Sie sind willkommen!

Marc-Aeilko Aris, Domrektor