Herzlich willkommen!

Msgr. Rainer Boeck, Domrektor

Der Mariendom ist das weithin sichtbare Wahrzeichen der Stadt Freising. Vor allem aber markiert er den Geburtsort des alten Bistums Freising, das heute im Erzbistum München und Freising weiter lebt. Hier werden die Reliquien des Diözesanpatrons, des Hl. Korbinian aufbewahrt und verehrt. In jüngster Zeit hat der Mariendom große und neue Anziehungskraft gewonnen. Das hat damit zu tun, dass die Lebensgeschichte unseres Papstes Benedikt XVI. aufs engste mit ihm verbunden ist. 1951 wurde er hier zum Priester geweiht. Zum anderen erstrahlt der Mariendom nach seiner Renovierung in frischem Glanz.

Die folgenden Seiten helfen, sich einen ersten Eindruck über den Freisinger Mariendom zu verschaffen. Eindrücklich werden seine Geschichte und seine kunsthistorische Bedeutung vor Augen geführt. Es gibt aber auch viele praktische Hinweise zu den Öffnungszeiten, den Gottesdiensten, zu Konzerten und dem reichen Angebot von Führungen. Dies alles ist eine herzliche Einladung nach Freising, um den Dom zu besuchen, der die Konkathedrale unseres Erzbischofs ist.

Wer zum Mariendom kommt, wird gleichzeitig das herrliche Ensemble des Freisinger Dombergs entdecken. Zu ihm gehört das Kardinal-Döpfner-Haus, das heute das große Bildungszentrum des Erzbistums ist. Früher residierten hier die Freisinger Bischöfe. Daneben sind auf dem Domberg das Diözesanmuseum und das Archiv sowie die Diözesanbibliothek des Erzbistums zu finden.

Als Rektor des Domes freue ich mich auf Ihren Besuch. Möge Ihr Herz an diesem einmaligen Ort ein wenig für den Himmel geöffnet werden.

Ihr

Msgr. Rainer Boeck

Domrektor